Eine unvergessliche Begegnung mit einem Buckelwal

Das Meer ist auf der Überfahrt trotz erhöhten Windgeschwindigkeiten ruhig und es ist ein ständiges Wechselspiel zwischen Nebel und Sonne. Wir fahren mit höchster Geschwindigkeit Richtung Svalbard, um dort noch möglichst viel Zeit für Anlandungen zu haben. Dennoch müssen wir einmal die Maschinen stoppen. In der Ferne entdecken wir einen Buckelwal, der sehr aktiv seine Rücken- und Seitenflossen auf das Wasser schlägt; ein Verhalten, dass die Tiere normalerweise zur Kommunikation anwenden. Wir kommen etwas näher und erleben ein unglaubliches Naturschauspiel. Der Wal schwimmt nur wenige Meter vor dem Schiff an uns vorbei und streckt seine Seitenflosse mehrfach in die Höhe, fast als würde er uns winken wollen. Auch einen kunstvollen Sprung vollführt er genau vor unseren Augen, bevor er untertaucht und weiterschwimmt. Eine Begegnung, die uns noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Elena Stautzebach

Elena Stautzebach

Elena Stautzebach studiert Naturwissenschaften, Fachrichtung Meteorologie und Gletscherkunde an den Universitäten Wien und Innsbruck. In den Wintern 2014 und 2015 überwinterte sie in der Forschungssation Neumayer III auf dem antarktischen Festland.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.