Champ Island

600 398 Birgit Ohlin

Gastbeitrag unterstützt durch unseren Gast Franz Pfoster:

Nachdem wir gestern einen sensationellen „Mitternachtssonnen-Fast-Untergang“ erleben durften, startet der heutige Morgen genauso phänomenal. Die Morgensonne leuchtet die Gletscherpassage an, die für den Nachmittag mit einer Zodiac-Cruise vorgesehen ist. Am Morgen können wir auf Champ Island eine Anlandung durchführen. Als ob dies nicht genug ist, scheint die Sonne und wir können die Insel und ihre seltene geologische Stein-Formationen im besten Licht mit blauem Himmel fotografieren. Champ Island wurde nach William Champ benannt, welcher auch an der zweiten Ziegler-Expedition beteiligt war. Am Nachmittag hindert uns der Wind an einer Gletscher-Erkundung, dafür haben wir die Möglichkeit, auf Aldger Island zu spazieren und erleben die Weite und die wunderschönen Farben auf dieser sandigen Insel.

Birgit Ohlin
AUTOR

Birgit Ohlin

Als Leiterin der Innovationsabteilung bei Kontiki Reisen ist Birgit Ohlin immer auf der Spur nach den schönsten Geheimtipps – deshalb freut sie sich speziell auf das unbekannte Franz-Josef-Land.

Alle Beiträge von: Birgit Ohlin
2 Kommentare
  • Avatar
    Philipp Andres
    ANTWORTEN

    Liebe Grüße an Hans Horisberger von Philipp Andres in Kanada. Ich verfolge die Reise jeden Tag und es sind faszinierende Bilder und Erlebnisse die geschildert werden.

    Nur eine Frage habe ich: Sieht man schon die Auswirkungen der Klimaveränderungen auf dem Franz-Josef-Land?

    • Nadja Hänni
      Nadja Hänni

      Hallo Herr Andres
      Merci fürs Mitlesen in Kanada.
      Wir haben bei unseren Reisebegleitern nachgefragt. Leider ist die Klimaerwähnung ein Thema, das alle Teile der Welt betrifft. Gemäss ihnen ist die Klimaerwähnung auf Franz-Josef-Land weniger zu sehen als z.B. auf Svalbard. Aber die Indizien finden sich über all: bei den Tieren, den Temperaturen, den Pflanzen usw.

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.