Der perfekte Spitzbergen-Tag

600 418 Jonas Gobeli

Vorhang auf für die Sonne! Der heutige Tag begann mit schönstem Wetter – perfekte Bedingungen für eine Zodiac-Fahrt beim Samarin-Gletscher. Überwältigt und mit einer grossen Portion Ehrfurcht staunten wir über die Dimensionen des Gletschers. Nachdem der Bootsmotor ausgeschaltet wurde, erfasste uns die absolute Ruhe der Natur. Die Stille wurde nur von Zeit zu Zeit abrupt durch das mächtige Donnern des kalbenden Gletschers unterbrochen.

Dank dem schönen Wetter bot sich die Möglichkeit, das Mittagessen «open air» an Deck zu geniessen. So waren wir anschliessend gestärkt für eine kurze Wanderung in der Burgerbukta. Von einer Anhöhe bot sich uns eine fantastische Aussicht auf die spitzen Gipfel der umliegenden Berge. Nun wissen wir alle, woher der Name «Spitzbergen» kommt…

Nach dem Abendessen erfolgte die ersehnte Durchsage: “Eisbärensichtung – macht euch bereit für eine abendliche Zodiac-Ausfahrt!ˮ

Die Spannung an Bord war greifbar und es dauerte nicht lange, bis wir alle in den Schlauchbooten sassen und unterwegs zu einer nahen Bucht waren. Langsam und immer leiser näherten wir uns einem gelben «Ding», das hinter einem Felsen am Strand lag. Der erste Eisbär auf unserer Reise!

Der Eisbär hatte – wie wir auch – soeben das Abendessen beendet und lag nun völlig erledigt neben den Überresten einer Robbe. Wir waren überwältigt!

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.