Wandern im Regen

600 399 Jonas Gobeli

Heute war das Aufwachen etwas anders als gewohnt: Nieselregen und sehr kühle Temperaturen. Das hielt uns aber natürlich nicht davon ab, das Schiff zu verlassen und die Umgebung zu Fuss zu erkunden.

Den ersten Stopp legten wir in einem Seitenarm des Lomfjorden, genannt Faksevågen, ein. Hier bot sich uns zum ersten Mal die Gelegenheit, eine etwas anspruchsvollere Wanderung zu unternehmen. Nach dem gestrigen Tag waren viele Gäste froh, dass wir uns etwas bewegen konnten und so nahmen viele den Aufstieg zu einem höher gelegenen Aussichtspunkt in Angriff. Oben angekommen, bot sich uns ein eindrückliches Panorama mit dem Fjord und den umliegenden Gletschern.

Während dem Mittagessen – diese Stärkung hatten wir uns redlich verdient – fuhr unser Schiff weiter zur Palanderbukta. Einige Gäste unternahmen Wanderungen mit verschiedenem Schwierigkeitsgrad zum beeindruckenden Palander-Gletscher, andere blieben bei regnerischem Wetter lieber auf dem warmen Schiff.

Das Wetter machte uns dann am Abend leider einen Strich durch die Rechnung. Das geplante Barbecue auf dem Aussendeck musste kurzfristig ins trockene Restaurant verlegt werden. Aber auch da schmeckte das Essen wie immer ausgezeichnet…

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.